Joomla TemplatesBest Web HostingBest Joomla Hosting
Increase Font Size Option 6 Reset Font Size Option 6 Decrease Font Size Option 6

Aktuelles aus der Indiacaabteilung

Indiaca - Deutsche Senioren Meisterschaften Frauen 45+

Es war einmal ...

An einem 1.Wochenende im Juni anno 2016 kam es in einem kleinen, süddeutschen Örtchen - Malterdingen (fast nur bekannt bei Spielerinnen und Spielern der roten-gelben Federzunft) - zu folgenschweren Ereignissen ...

alt

Weiterlesen...

 

Indiaca: Süddeutsche Meisterschaften

Autor: Jonathan Römer

Niederselters/Taunus am 23./24.4.2016
Die Qualifikation zu den Süddeutschen Meisterschaften der offenen Klasse (19+) im Indiaca hatten wir uns im Februar durch den Sieg in Mixed und Herren bei den Rheinhessen-Meisterschaften erkämpft. Für die Süddeutschen Meisterschaften mussten wir in den letzten Jahren immer stundenlang Richtung Süden fahren. Dieses Jahr waren diese Meisterschaften (für Indiaca-Verhältnisse) ganz in der Nähe, Niederselters/Taunus, sodass wir mal nicht mitten in der Nacht los fahren mussten. Auch mal was neues!

Unsere schicken neuen Trikots trafen pünktlich vor dem Turnier ein und wurden an dem Wochenende eingeweiht.

Am Samstag ging es los mit der Herren Konkurrenz. Es traten neun Mannschaften an, wobei sich die ersten fünf direkt für die deutschen Meisterschaften qualifizieren konnten. In der Vorrunde trafen wir auf Malterdingen, Reichertshausen, Blankenloch und München. Die ersten drei Spiele gingen an unsere Gegner, wobei wir aber mit jedem Spiel besser wurden. Auf Grund von Verletzungsausfällen hatten wir in dieser Konstellation noch nie zuvor zusammen gespielt. Ulli half uns aus und war mit 60 Jahren der Turnier-Älteste (Respekt!). Nachdem wir nach den ersten drei Spielen ordentlich eingespielt waren, konnten wir das letzte Spiel der Vorrunde gegen die IndiAlpacas aus München für uns entscheiden. Die direkte Qualifikation für die deutschen Meisterschaften hatten wir nach der Vorrunde zwar verpasst, aber es stand noch das Platzierungsspiel um die Plätze 7-8 an. Hier trafen wir in unserem letzten Spiel auf Weigheim, den Gruppenvierten der anderen Vorrundengruppe. Dieses Spiel konnten wir auch klar für uns entscheiden,so dass am Ende ein solider 7. Platz für uns raus sprang.

alt

Männermannschaft: Felix, Ulli, Jonathan, Sascha, HB

Am Sonntag im Mixed half uns wegen krankheitsbedingten Ausfall Claudia kurzfristig aus. Wir hatten eine heftige Vorrundengruppe erwischt mit den Mannschaften Bindlach, Grünwinkel und Blankenloch, den besten drei Mannschaften der Herren-Konkurrenz am Samstag. Das erste Spiel gegen Bindlach konnten wir nicht für uns entscheiden, kamen aber nach anfänglichen Schwächen gut ins Spiel. Gegen das Team aus Grünwinkel konnten wir durch eine starke Leistung (Bilderbuch-Spielzüge!) den zweiten Satz für uns entscheiden. Gegen Blankenloch reichte es dann aber leider nicht für einen Satzgewinn. Trotz des gewonnen Satzes gegen Grünwinkel waren wir am Ende der Vorrunde nur vierter in unserer Gruppe. So stand am Ende des Turniers am Sonntag noch das Spiel um Platz 7-8 an. Bei diesem letzten Spiel war allerdings die Luft raus und wir mussten uns hinter den Münchener IndiAlpacas auf Platz 8 einreihen.

alt

Für die Mixed-Mannschaft spielten: Jonathan, Felix, Claudia, Sascha, Steffi

 

Indiaca-Mannschaft im neuen Outfit!

Autorin: Claudia Bauer

Im neuen Outfit zu den Süddeutschen 19+ Ende April 2016 und den Deutschen 45+ Anfang Juni 2016 - Eure Indi´s:

 

Training Do., 17.03.16 fällt leider aus!

Leider müßen wir heute das Training ausfallen lassen, da viele beruflich oder auch krankheitsbedingt nicht da sind. /Claudia Bauer

 

Spielbericht Rheinhessenmeisterschaften Männer 19+ - Mixed 19+ und Spielbericht CVJM DIL

Autor: Jonathan Römer

Männer 19 +
In der Spielklasse der Männer 19+ traten 3 Teams zu den Rheinhessenmeisterschaften an. Gespielt wurde jeder gegen jeden. 2 Sätze. Wir hattes es diese Jahr zu tun mit Hackenheim und Gutersblum. Schon beim Einspielen der Teams konnten wir sehen, dass es sehr kanpp werden würde an diesem Tag. Wir mussten mindestens zweiter werden, um uns für die süddeutsche Meisteschaften zu qualifizieren.
Zuerst mussten wir gegen Hackenheim ran. Im ersten Satz ging sehr knapp zu und wir verloren den Satz mit 2 Punkten in der "Verlängerung", nachdem es 24:24 stand. Nachdem wir dann warm gespielt waren, konnten wir den 2. Satz mit 25:23, konnten den 2.Staz dann aber eindeutig für uns entscheiden. Kurioserweise ging der letzte Punkt auf Grund einer gelben Karte für einen Spieler des Gegners an uns. Er hatte eine Entscheidung des Schiedsrichter lautstarkt kritisiert, obwohl er nicht der Spielfüher des Teams war und auf die grüne Karte (Verwarnung) des Schiedrichters spottend applaudiert. Das erlebt man wirklich selten!
Guntersblum und Hackenheim trennten sich mit 1:1 Sätzen, sodass wir trotz des verlorenen Satzes gegen Hackenheim den Titel "Rhoishessemoister" verteidigen konnten!
Alle drei Mannschaften waren vom Niveau sehr dicht beieinander, sodass bei allen Spielen große Spannung herrschte. Hoffentlich bleibt das Niveau bei den Rheinhessenmeisterschaften auch in den nächsten Jahren ähnlich hoch.

Es spielten : Sascha, Shivan, Rolf, Thomas, Jonathan

Mixed 19+
In der Mixed-Konkurrenz trat neben uns nur Guntersblum an, dass wir bereits vor dem Spiel um die Rheinhessen-Meisterschaft im Mixed für die süddeutschen Meisterschaften qualifiziert waren. Der erste Satz gegen Guntersblum ging sehr klar an uns, da unsere Damen nahezu perfekt stellten und so schlugen die Bälle auf der Gegenseite regelrecht ein. Im zweiten Satz war dann allerdings die Luft raus und wir mussten den Satz knapp an Guntersblum abgeben. Da wir in der Summer aber deutlich mehr Punkte erzielt hatten, ging das Spiel an uns. So konnten wir auch im Mixed unseren Meistertitel Rhoihesse verteidigen!

Es spielten: Dagmar, Steffi, Sascha, Shivan, Thomas, Jonathan

Spielbericht CVJM DIL
Bei der deutschen Indiaca Liga des CVJM gab es dieses Jahr nach vielen Jahren wieder eine Mixed-Konkurrenz aus fünf Teams. Und so fuhren wir am 28.02.2016 früh morgens um sechs Uhr mit dem TGM-Bus Richtung Kamen.
Unsere Damen hatten sich für diese Tunier rar gemacht. Zum Glück konnten Antje, die erst kürzlich zu uns ins Training gestoßen war und Natalie, die vorher noch nie bei uns im Training war, aushelfen. Beide spielten sehr stark. Allerdings hatten wir in dieser Konstellation noch nie zusammen gespielt und hatten so wenig Chancen gegen unsere Gegner.
Die anderen vier Teams waren Köln, Lautzenbrücken, Betzdorf und Bornich. Vom Ergebnis her hat sich die weite Fahrt nicht gelohnt. Wir verloren alle vier Spiele, aber hatten definitiv viel Spaß zusammen.

Es spielten: Antje, Natalie, Felix, Sascha, Shivan, Jonathan

 

Rheinhessenmeisterschaften Indiaca Damen 45+

Autorin: Christiane Fechner

Rheinhessenmeisterschaften Indiaca, Damen 45+, 20.02.2016 in Ober-Olm

Der Winter will in diesem Jahr gar kein Ende nehmen und wir haben die Nase voll von diesem ewigen grauen Nieselwetter. Was gibt es da schöneres zu tun, als sich zu den Rheinhessenmeisterschaften Indiaca in die Ulmenhalle nach Ober-Olm zu begeben, wo die erfahrenen Ober-Olmer das Tunier so gut ausrichten ...?!

Zunächst einmal das wichtigste: Wir sind Vizemeisterinnen!

Und jetzt die unwichtigen Details:
Eigentlich lief es gar nicht so gut, denn wir mussten diesen Mal das gefühlte 100. Spiel (und das einzige) gegen Ober-Olm mit 25:16 und 25:21 abgeben ...

Dabei ist die Vorgeschichte sicher nicht unwichtig: Claudi und Claudia waren erkältungsgeschwächt (Claudia konnte gar nicht mit spielen), Ela laborierte noch mit den Nachwehen eines gebrochenen Handwurzelknochens herum (das kommt davon, wenn man auf Eis geht ...; kam aber trotzdem in die Halle, um uns anzufeuern) und wir, die anderen Kämpferinnen, taten zwar unser möglichstes, aber spielten leider mit vielen Fehlern ... wir sollten vielleicht auch im Training mal mit Netzhöhe alte Damen spielen ...?!

Spaß gemacht hat es trotzdem - Indiaca ist ein toller Sport! Nicht zuletzt weil man auch die anderen Spieler auf diesen Meisterschaften wieder sieht und es immer sehr fair zugeht.

Der Bericht Männer 19+ und Mixed 19+ folgt ... auch hier gab es einen Ausfall: "HB" musste mit gebrochenem Arm zu Hause bleiben, aber die anderen schlugen sich sehr tapfer und kamen mit zwei ehrlich erkämpften Titeln nach Hause.

Deutsche Meisterschaften, wir kommen!

Claudi, Heike, Steffi, Christiane, Dagmar
(mit Claudia und Rolf, die sich immer vorbildlich um die Formalitäten, Spielerpässe, Startzeiten, Schiri-T-Shirts usw. kümmern)

 
Weitere Beiträge...