RhTB Bildungsspecial "turnen bewegt" bringt TGM Übungsleitern neue Impulse

10. Juni 2024 | von Isabell Hach

Am 08.06.2024 öffnete der RhTB mit seinem Fortbildungsangebot die Türen für alle, die ihr Wissen und ihre Fähigkeiten in den Bereichen Breathwalking, Loaded Mobility, Qigong, Beckenboden und vielem mehr vertiefen wollten. Die Fortbildung für die jeweiligen Teilnehmer bestand aus jeweils vier Modulen, die jeweils auf die spezifischen Anforderungen und Bedürfnisse der einzelnen Disziplinen zugeschnitten waren. Auch in den TGM Hallen wurde gesportelt und an den eigenen sportlichen Kompetenzen gefeilt. 

Angemeldet hatten sich die TGM Übungsleiter Gerold Oltmanns, Sandra Benzing und Rolf Knoll für die Module Tabata Bodyweight Training, Gesträrktes Mindset im Turnsport und den Kettlebell Basic Workshop.

Darüber hinaus hatte sich auch unsere Festangestellte Isabell Hach angemeldet und sie begann ihren Tag mit einem Exkurs ins sogenannte “Breathwalking”. Einer Kombination aus bewusster Atmung und Gehen. Hier geht es darum zu lernen, wie man die eigene Atmung kontrollieren und gleichzeitig ihre körperliche Leistungsfähigkeit verbessern kann. Breathwalking hat sich als effektives Mittel zur Stressreduktion und Verbesserung der allgemeinen Gesundheit erwiesen. Es ist eine sanfte, aber effektive Übung, die jedem zugänglich ist, unabhängig von Alter oder Fitnesslevel.

Das zweite Modul, Loaded Mobility, konzentriert sich auf funktionelle Bewegungsübungen mit zusätzlichem Gewicht. Diese Form des Trainings verbessert nicht nur die allgemeine Fitness, sondern auch die Beweglichkeit und Stabilität des Körpers. Die Teilnehmer konnten lernen, wie sie ihre Bewegungen optimieren und ihre Leistungsfähigkeit steigern können, während sie gleichzeitig das Risiko von Verletzungen minimieren.

Danach wurde im Qigong Bewegung, Atmung und Meditation kombiniert, um die Gesundheit und das Wohlbefinden zu fördern. Qigong ist bekannt für seine Fähigkeit, das Energieniveau zu erhöhen, die Konzentration zu verbessern und das allgemeine Wohlbefinden zu steigern. Mit den Übungen “der große Fächer”, “die Lotusblüte pflücken” und “den Drachen bekämpfen” wurden im Reiterstand die Energien gebündelt und zu einer bewegten Stunde zusammen gesetzt.

Das letzte Modul konzentriert sich auf den Beckenboden. Ein starker Beckenboden ist unerlässlich für eine gute Haltung, Stabilität und Kontrolle. Wer eine starke Beckenbodenmuskulatur besitzt kann gleichzeitig auch die Wirbelsäule in eine physiologische Position bringen.

Wir bedanken uns beim RhTB für die gute Organisation und den leckeren Streuselkuchen für zwischendurch ;)