Sport

Gymnastik

Seniorengymnastik

Bewegung hält fit und gesund. Älter werden und trotzdem fit, aktiv und mobil bleiben - das wünscht sich doch jeder! In unserer Seniorengruppe kommen Sie diesem Wunsch einen Schritt näher. Wir trainieren unsere Ausdauer und Beweglichkeit. Besonders die Gleichgewichtsschulung, die Koordination und die Kräftigung unserer Muskeln haben einen hohen Stellenwert in unserer Stunde. Kommen Sie vorbei und schnuppern Sie!

Gymnastik 50+

Die Gruppe besteht aus Frauen und Männern im Alter von Mitte Fünfzig bis Ende Siebzig die Spaß am Sport haben. Im Vordergrund steht die Erhaltung der allgemeinen Beweglichkeit und Kräftigung der abgeschwächten Muskulatur. Mit und ohne Handgerät werden Übungen aus der funktionellen Gymnastik gezeigt, erklärt, "geturnt" und mit Musik untermalt.

Für alle, die sich körperlich fit halten und sich nicht überbelasten möchten, ist dies die richtige Gruppe sowohl für Einsteiger, Wiedereinsteiger als auch für ältere Junggebliebene.

Sitzgymnastik

Wer nicht mehr auf die Matte gehen kann und beim längeren Stehen Probleme hat, ist hier genau richtig. 60 Minuten lang trainieren wir unsere wichtigsten Muskelgruppen, bewegen die Gelenke durch, dehnen uns und bringen mit abwechslungsreichen Spielchen unsere Koordination und Merkfähigkeit in Schwung. Es wird viel gelacht und jeder kann Pause machen, wenn ihm danach ist. 
 

Wirbelsäulengymnastik

Menschen jeden Alters finden hier ihre passende Gruppe. Für die Einen dient die Wirbelsäulengymnastik als zusätzliches Aufbautraining der rückenunterstützenden Muskulatur, für die anderen ist sie eine präventive Maßnahme als Ausgleich des Haltungsmusters im Alltag, und für manche ist sie der Einstieg in sportliche Bewegung nach Rückenbeschwerden.

Outdoor-Gymnastik

Menschen jeden Alters finden hier die Möglichkeit, sich aktiv im Outdoor-Bereich fit zu halten. In der Pfarrer-Grimm-Anlage, direkt gegen über der TGM, werden bei trockenem Wetter Übungen mit verschiedenen Sportgeräten absolviert. Die Stunde setzt sich aus einem Warm up, einem Hauptteil und einem Cool Down zusammen. Das Warm up dient meistens zur Mobilisierung und zum Erwärmen des Herz-Kreislaufsystems, kann aber auch bereits erste Kräftigungsphasen enthalten. Das Cool Down wird meistens in Form dynamischen oder statischen Dehnens durchgeführt. Es können aber auch kleine Partnermassageeinheiten mit den verwendeten Materialien, wie Bällen, hier Anwendung finden. Es werden sowohl Partnerübungen als auch Einzelübungen durchgeführt. Es wird ohne Materialien oder mit Materialien, wie z. B. Gymnastikstäben, Hula Hoop-Reifen, kleinen Hanteln, Gewichtsmanschetten, Therabändern, Loop-Bändern, Bällen, Brasils oder Flexi Bars etc., trainiert. Das Training ist locker und findet im Stehen statt. Die Teilnehmer bringen Handtücher und Trinkflaschen mit. Wenn es den ganzen Tag bereits regnet, dann findet das Training nicht statt. Wir machen Übungen für die Ausdauer (Kraftausdauer), zur Mobilisation, zur Kräftigung, zur Schulung der Koordination, v. a. des Gleichgewichts, zum Trainieren der Tiefenmuskulatur und zur  Sturzprophylaxe etc. Nebenbei werden auch immer wieder sinnvolle Alltagstipps für die "Activities of Daily Living" gegeben oder es wird erklärt, wofür die einzelnen Übungen gut sind und welche Muskeln mit ihnen trainiert werden. 
 

ZINA und ZINA 60 plus

Jeden Dienstag findet sich die Wohngruppe "Leben in Gemeinschaft" mit unserer Bewegungsbegleiterin Brigitte Schworm am Haupteingang der Einrichtung "An den Reben 31d" ein, damit Sportler mit und ohne Behinderung gemeinsam trainieren können.

In den Räumlichkeiten und Außenanlagen startet dienstags um 15:45 Uhr die Gruppe ZINA 60plus. Hier bewegen sich frei nach dem Inklusionsgedanken Senioren und Menschen mit Behinderungen eine Stunde lang, um Schwung in ihren Alltag zu bringen.

Unsere TGM-Bewegungsbegleiterin Brigitte Schworm leitet auch die darauffolgede Gruppe von 17:00 bis 18:00 Uhr. Hier werden mit Tüchern, Säckchen, Bällen und Thera-Bändern Kraft, Koordination und Ausdauer trainiert, damit die großen und kleinen Hürden des Alltags leichter genommen werden können. Im Vordergrund stehen aber vor allem Spaß an der Gemeinschaft. Der Name ZINA steht hier für "Zusammen InklusioN Antreiben", dem Hauptziel der Initiatoren.

 

Trainer/In:

  • Brigitte Schworm, Lizensierte Bewegungsbegleiterin
  • Nadine Leber, Lizensierte Übungsleiterin
  • Isabell Hach, Physiotherapeutin, B-Trainerin Haltung & Bewegung
  • Isabo Troschke, Lizensierte Übungsleiterin, Studentin im Masterstudiengang Sportwissenschaften 
  • Ying Bian, lizensierte Übungsleiterin, B- Trainerin Haltung & Bewegung, Pilates Trainerin
  • Julia Opheys, Sportlehrerin und mehrfach lizensierte Fitnesstrainerin, sowie Übungsleiterin Rehabilitation B Orthopädie
  • Sabrina Hoppe
  • Katharina Metzler


Ersthelfer und Ansprechpartner für Erste Hilfe Abteilung Gymnastik:

  • N.N.
     

Trainingszeiten

Tag
 
Zeit
 
Gruppe
 
Ort
 
Übungsleiter
 
Montag
 
10:00 - 11:00
 
Seniorengymnastik altTH
 
Isabell Hach
 
17:10 - 18:10
 
Gymnastik 50+
 
AR
 
Tim Bellina
 
18:30 - 19:15
 
Seniorengymnastik f. Bewohner Franz-Stein-Haus
 
FSH
 
Nadine Leber
 
Dienstag
 

08:20-09:20

 

09:30- 10:30
 

Wirbelsäulengymnastik
 

 

Wirbelsäulengymnastik alt

NTH
 

 

NTH
 

Antonia Diegisser
 

 

Katharina Metzler
 

10:45-11:30Outdoor-GymnastikPGAJulia Opheys
11:00 - 12:00Sitzgymnastik alt
 
ARThomas Stehle
16:00 - 17:00
 
ZINA 60plus
 
AdR
 
Brigitte Schworm
 
17:15 - 18:15
 
ZINA
 
AdR
 
Brigitte Schworm
 
Mittwoch
 
09:00 - 10:00
 
Wirbelsäulengymnastik altNTH
 
Sabrina Hoppe
09:45 - 10:45
 
Seniorengymnastik
 
AR
 
Isabell Hach
 
17:00 - 17:45Wirbelsäulengymnastik altTHYing Bian
 

 

 
 
 

 

Abkürzungen:

Abkürzungen:
in den Räumen der TGM
AR = Athletikraum
TH = Turnhalle
NTH = neue Turnhalle
SR = Spiegelraum im UG
GR = Gesellschaftsraum

außerhalb der Räume der TGM:
AdR = An den Reben 31d, Eingang Nord
FSH = Seniorenwohngruppe Franz-Stein-Haus Weserstraße
GSch = Gleisberg-Schule
MLK = Dr. Martin-Luther-King-Schule
MBS = Maler-Becker-Schule
PGA = Pfarrer Grimm Anlage
 

alt= Diese Sportangebote sind ausgezeichnet mit dem Qualitätssiegel "Pluspunkt Gesundheit" und "Sport Pro Gesundheit" des Deutschen Turnerbundes (DTB).

News aus dem Bereich Gymnastik